Drucken

Wir boxen mit dem DummyEr wirkt nicht gerade sympathisch mit seinem mürrischen Gesicht, eher wie ein Griesgram oder Nörgler. Über zu hohe Mitgliedsbeiträge kann er sich wohl nicht geärgert haben, denn davon ist er freigestellt. Vielleicht stört ihn, dass er die meiste Zeit nur herumsteht, jedoch viel aushalten muss, sobald er zum Einsatz kommt: der „Neue“ in der TWG-Boxabteilung. Seit kurzem ist er bei jedem Training mit dabei. Zumindest nach der Aufwärmphase, denn da wird er noch geschont. Seine Stunde kommt erst später, wenn es um boxerische Feinarbeit geht. Und die hat es in sich: Obwohl er nicht zurückschlagen kann, stellt er für jeden, der sich mit ihm anlegt, eine Herausforderung  dar. Alles andere als hüftsteif, federt er hin und her. Natürlich umso stärker, je wuchtiger er attackiert wird.  Nur hohe Konzentration, schnelles Reagieren und ein gutes Auge –  was eben einen guten Boxer auszeichnet – verhindern womöglich niederschmetternde Konter. Ansonsten ist er aber ein wirklich hervorragend geeigneter Partner beim Einüben verschiedener Schlagkombinationen, zur Verbesserung bereits erlernter Techniken oder einfach nur zum Auspowern.  
Wer den Neuzugang mal persönlich kennenlernen möchte, ist herzlich willkommen zu einem Schnuppertraining (Mo., Di., Fr. 18.00- 20.00 Uhr im Gymnastikraum der Käthe-Kollwitz-Schule, Stadtstieg 15).