Handball

Die Handballspielgemeinschaft Göttingen besteht aus dem SV Groß Ellershausen sowie dem TWG 1861. Sie wurde im Jahre 2000 als Jugendspielgemeinschaft mit der SV Groß Ellershausen/Hetjershausen gegründet. Die Erweiterung der Spielgemeinschaft auf den Seniorenbereich erfolgte ím Jahre 2009.

Stahlende Sieger nach letztem SaisonspielEin unbedingter, beinahe schon an Verbissenheit grenzender Siegeswille, der ausgeprägte, in vielen gemeinsamen Jahren und Spielen gereifte Teamgeist und nicht zuletzt auch ein hochmotiviertes Umfeld, in dem alle Beteiligten einschließlich Trainer für stabile Rahmenbedingungen sorgen: Damit sind wohl die wichtigsten Zutaten umschrieben, die das Erfolgsrezept der 1. Damenmannschaft der HSG Göttingen (TWG & SV Groß Ellershausen/ Hetjershausen) ausmachen.

Im dritten Jahr seit ihrem Aufstieg in die Oberliga Niedersachsen belegte das Team von Uwe Viebrans als Sechster punktgleich mit dem Fünften mehr als den zu Saisonbeginn angestrebten sicheren Platz im Mittelfeld und hat damit seine Rolle in der Klasse endgültig gefestigt. Hätte es zwischendurch nicht den einen oder anderen Patzer gegeben, wäre in der gerade beendeten Spielserie sogar noch ein besseres Abschneiden möglich gewesen. Außer Meister Eintracht Hildesheim und dem Tabellendritten Northeimer HC, denen man sich freilich nur sehr knapp geschlagen geben musste, konnte kein anderer Verein in den Hin- und Rückspielen beide Male gegen unsere Mannschaft die Oberhand behalten. Umgekehrt bekam der Tabellenzweite Hannoverscher SC zwei Niederlagen eingeschenkt, besiegelte allerdings dafür leider auch das Aus in der Pokalrunde.

Besonders beeindruckend ist die Heimbilanz mit 22:4 Punkten – ein schönes Indiz für die Spielstärke und die enorme Geschlossenheit, aus der keine Spielerin im Übermaß herausragt. Trotzdem soll abschließend nicht unerwähnt bleiben, dass Jennifer Uhl zwischen den Pfosten mit ihren tollen Paraden für den nötigen Rückhalt sorgte, Michelle Rösler sowie die Geschwister Kimberly und Janina Schmieding Tore am Fließband produzierten und an der Seite der erfahrenen Mannschaftsführerin Vivien Tischer mit Nadine-Julissa Bause ein junges Nachwuchstalent in das Team hineingewachsen ist.

Wer aufmerksam den Sportteil der Göttinger Printmedien studiert, wird Woche für Woche auf Berichte über die Handball-Oberliga der Damen stoßen. Gleich drei Handball-spielgemeinschaften aus der Region stehen dabei im Mittelpunkt des Interesses: der momentane Tabellenführer HSG Plesse-Hardenberg, die HG Rosdorf-Grone und unsere HSG Göttingen. Unsere? Ja, denn was eigentlich fast nur Insider und wenige  Mitglieder unseres Vereins wissen: Hinter dieser HSG, die kein eigenständiger Club ist, verbergen sich die Handball-Abteilungen des SV Groß Ellershausen/Hetjershausen und unseres Turn- und Wassersportvereins Göttingen von 1861.

Hinten: Carolin Rolof, Svenja  Viebrans, Janica Voigt, Kimberly Schmieding, Saskia Herbst, Amelie Winters, Uwe Viebrans  Vorne: Michelle Rösler, Janina Schmieding,Vivien Tischer, Marieke Lieseberg, Franziska Gräser, Stephanie ElkenzDie aus Spielerinnen des TWG 1861 und des SV Ellershausen/ Hetjershausen bestehende 1. Handball-Damenmannschaft der HSG Göttingen hat am vergangenen Wochenende den Aufstieg in die Oberliga perfekt gemacht.
Obwohl ihnen die Meisterschaft nicht mehr zu nehmen war, legten die Schützlinge von Uwe Viebrans in ihrem abschließenden Saisonspiel gegen die HSG Liebenburg-Salzgitter einen furiosen Start hin, gingen sehr schnell hoch in Führung und gaben diesen Vorsprung im weiteren Verlauf trotz zwischenzeitlichem Abschlusspech nicht wieder her. Im Gegenteil, nach der Pause – die 1. Halbzeit endete mit 16:8 – kam die „Tormaschine" erst so richtig in Fahrt. Vor dem Spiel standen bereits sagenhafte 659 Treffer auf der Habenseite, man wollte unbedingt die 700 vollmachen und damit einen neuen Ligarekord aufstellen. Was dann auch mit beherztem Einsatz und mächtigem, nochmals gesteigertem Angriffswirbel gelang – am Ende hieß es 42:16 und der Jubel über den Aufstieg war riesig.

Trainingszeiten

Freitag: 16:30 - 18:00 Uhr
Minihandball
Turnhalle Mittelbergschule

Montag: 17:30 - 18:30 Uhr
weibliche A-Jugend

Mittwoch: 18:30 - 20:00 Uhr
weibliche A-Jugend

Freitag: 15:30 - 17:00 Uhr
D/E-Jugend gemischt m/w

Freitag: 17:00 - 18:30 Uhr
weibliche C-Jugend

Sporthalle BBS II

Dienstag: 17:30 - 19:00 Uhr
männliche B-Jugend

Freitag: 15:30 - 17:00 Uhr
D/E-Jugend gemischt m/w

Sporthalle BBS II

Montag: 18:30 - 20:00 Uhr
Damen I
Sporthalle BBS II

Montag: 20:00 - 21:30 Uhr
Damen II
Sporthalle BBS II

Mittwoch: 20:00 - 21:30 Uhr
Damen I
Sporthalle BBS II

Dienstag: 19:00 - 20:30 Uhr
Herren
Sporthalle MPG

Donnerstag: 20:30 - 22:00 Uhr
Herren
Sporthalle BBS II

Informationen

Uwe Viebrans
0551 - 703934
0162 - 9115912
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!