Rollerderby

     Lust auf eine neue Sportart?

Du wolltest schon immer mal wissen wie Roller Derby funktioniert? Oder wie man Leadjammer wird? Oder was überhaupt der Unterschied zwischen Pivots und Blockern ist?
Du wolltest schon immer bei Roller Derby mitmachen, hast dich aber bisher nicht getraut, kannst nicht skaten? Komm einfach vorbei! Am 24. Mai 2016 laden wir Dich um 19 Uhr zum  (Rookie) Einsteiger Training ein. Wir erklären dir wie Roller Derby funktioniert und wie du bei uns mitmachen kannst.
Schreib uns einfach eine Mail an: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! und schreib uns Deine Schuhgröße. Wir melden uns wieder und geben Dir den Veranstaltungsort bekannt.

Rollerderby ist ein weltweit rasant wachsender Vollkontaktsport auf RollschuhenSeit kurzem bietet der Turn und Wassersportverein von 1861 Roller Derby an.
Diese Sportart ist ein weltweit rasant wachsender Vollkontaktsport auf Rollschuhen, der hauptsächlich von Frauen, aber auch von Männern ausgeübt wird und bei dem zwei Teams gegeneinander antreten. Auf einer ovalen Bahn fahren vier SpielerInnen pro Team in einem „Pack“ eng beieinander, während zwei SprinterInnen versuchen, sich durch sie durchzukämpfen. Jeder überholte Gegenspieler bringt einen Punkt. Die gegnerischen Blocker wollen den Gegenspieler daran hindern und dem eigenen Spieler beim Durchkommen helfen.  Dabei ist voller Körpereinsatz erlaubt, aber keine Ellbogenchecks, keine Tritte, keine Schläge oder Kopfstöße.

Trainingszeiten

 nach Anfrage unter den unten angegebenen Kontaktdaten

Informationen

Tamara Hartke
01512 - 3 793 383
 Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!