Schwimmen

Das Meldeergebnis vom 5. Sommerschwimmfest um den TWG 1861 Pokal am 15. und 16. Juni 2019 finden Sie hier....

Meldeergebnis

Fynn Kunze Jahrgangsmeister über 200 Rücken – erstmals Medaille für Jan Scholz

Vom 28.05. – 01.06.2019 fanden traditionell in Berlin die Deutschen Jahrgangsmeisterschaften statt. Vier TWG Aktive gingen insgesamt über 14 Strecken an den Start. Am Ende konnte 1 x Gold, 1 x Silber, 2 x Bronze und mehrere Top Ten Platzierungen mit nach Göttingen genommen werden.Aktive und Trainer Medaille

Der Reihe nach: Am Dienstag gingen Fynn Kunze (2002) und Jan Scholz (2003) über Nebenstrecken an den Start. Beide beendeten ihre 100 m Freistil Rennen mit neuen Bestzeiten, so dass das Trainerteam mit Karina Grosser und Kerstin Krumbach positiv dem nächsten Tag entgegen blickten. Denn am Mittwoch standen für Fynn 200 m Rücken auf dem Programm, wo er als zweitschnellster seines Jahrgangs gemeldet war und für Jan Scholz die 800 m Freistil, wo es auch für ihn die Möglichkeit gab eine Medaille zu holen. Außerdem startete Abiturient Amon Bode (2001) über 400 m Lagen und 800 m Freistil.

German open in Essen – Mehrkampf in Potsdam

Letztes Wochenende traten sowohl die älteren als auch jüngere Aktiven des TWG1861 die Fahrt zum Wettkampf an. Die Aktiven der Jahrgänge 2007 und 2008 starteten in Potsdam bei den Norddeutschen Mehrkampfmeisterschaften. Der Jahrgang 2008 absolvierte den Jugendmehrkampf, der die Strecken 200 m Lagen, 400 m Kraul, 50 m Kraulbeine, zwei verschiedene 100 m Strecken sowie zwei technische Disziplinen beinhaltet. Der Jahrgang 2007 schwamm 200 m Lagen, 400 m Kraul und startete über eine Lage auf den Strecken 100 m und 200 m sowie 50 m Beinarbeit. Die erzielten Zeiten werden in Punkte umgerechnet. Qualifiziert waren alle Aktiven, die unter den Top 100 über 200 m Lagen platziert waren. Von TWG1861 waren im Jugendmehrkampf Katharina Grosse, Olivia Opazo Dávila und Neo Witte und im Schwimmerischen Mehrkampf Anton Streich und Franz Zapfe dabei. Für Katharina, Olivia und Neo war es die erste Meisterschaft auf dieser Ebene. Alle konnten viele neue Bestzeiten aufstellen, die dazu beitrugen, dass sie am Ende tolle Platzierungen erzielten.

15 TWG1861 Aktive am Start

Nach den Landesjahrgangsmeisterschaften standen nun ein Wochenende die Norddeutschen Meisterschaften der Jahrgänge 2006 und älter im Wettkampfkalender. Diese wurden in der Elbeschwimmhalle in Magdeburg ausgetragen. Von Freitag bis Sonntag gingen 987 Aktive an den Start, 15 Aktive traten für den TWG1861 an. Die bekannteste Schwimmerin durfte Franziska Hentke sein. Die für den SC Magdeburg startende Hentke ist amtierende Vizeweltmeisterin über 200 m Schmetterling und siegte an diesem Wochenende auch souverän über ihre Paradedisziplin. Erfolgreichster TWG Schwimmer war einem mehr Fynn Kunze Er trat über seine Hauptstrecken 200 m Brust – 200 m Rücken – 200 m Lagen sowie über die Sprintdistanzen 50 m Rücken und Schmetterling. Über alle drei 200 m Strecken siegte er in seinem Jahrgang 2002 deutlich und konnte auch über 50 m Rücken die Goldmedaille nach Göttingen holen. Zudem konnte er im 200 m Rückenfinale Platz zwei belegen und war damit über diese Strecke zweitschnellster Schwimmer in der offenen Klasse. Weitere Medaillen holten Jan Scholz im Jahrgang 2003 über 400 m Freistil, die er in neuer Bestzeit von 4:13,77 beendete und Silber holte außerdem wurde Norwin Onnen Mörer im Jahrgang 2006 über 50 m Schmetterling dritter. Spannend ging es wie immer bei den Staffeln zu. Die Damen mit Alke und Meret Heise, Laetitia Hoppe und Paula Bachmann erzielten die besten Platzierungen über 4x100 m und 4x200 m Freistil. Sie belegten Platz drei. Die Herren mit Amon Bode, Jan Scholz, Konrad Curth und Fynn Kunze erzielten über 4x200 m Freistil einen Podestplatz und konnten sich in neuem Vereinsrekord über Bronze freuen. In der 4x100 m Freistilstaffel belegten sie den undankbaren vierten Platz. Hier schwamm statt Konrad Curth, Lars Rossmann.

Kommendes Wochenende geht es dann zu den German Open nach Essen, wo einige deutsche Eliteschwimmer am Start sind.

06.05.2019/Kerstin Krumbach

133 Podestplätze in Einzel- Staffel- und Mehrkampfwettbewerben gehen an TWG1861 Göttingen

Einen wahren Medaillenregen gab es am letzten Wochenende für die TWG1861 Aktiven in Braunschweig zu vermelden. Mit insgesamt 57 Aktiven ist der TWG im Heidbergbad nach Braunschweig angereist. An zwei Tagen wurden die Bezirksmeister der Jahrgängen und offenen Klasse über die 100er und 200er Strecken sowie 400 Freistil gekürt. Dazu gingen die Jahrgänge 2007 bis 2009 im Mehrkampf an den Start und es gab sechs Endscheidungen in den Staffeln.

Im schwimmerischen Mehrkampf (bestehend aus 400 Freistil, 200 Lagen sowie in einer Lage 50 Beinarbeit, 100 und 200 m) gab es gleich dreimal Gold. Neo Witte (2008) siegte im Mehrkampf Rücken, Merle Scholz (2007) sowie Franz Zapfe (2007) waren im Mehrkampf Kraul erfolgreich. Platz zwei im Mehrkampf Rücken im Jahrgang 2008 ging an Olivia Opazo Dávila, im Jahrgang 2007 an Anton Streich und im Jugendmehrkampf (400 Freistil, 200 Lagen, 50 Kraulbeinarbeit dazu zwei 100 m Strecken sowei 2 technische Disziplinen) im Jahrgang 2009 an Elias Hrarti. Dritte Plätze im Mehrkampf Kraul erzielten Marie Sophie Beckmann(2007) und Fred Zapfe (2007).

In der offenen Wertung war Fynn Kunze insgesamt fünfmal (200 Brust, 200 Lagen, 200 Rücken, 100 Freistil und 100 Rücken), Henrik Fischer (100 Brust) und Amon Bode (200 Freistil) je einmal erfolgreich. Vizetitel gingen an Alke Heise (100 Brust), Jan Scholz (400 Freistil) und Philip Krumbach (100 Freistil). Sowie zweimal Bronze an Neuzugang Konrad Curth (100 Rücken und 100 Schmetterling).

Wie immer spannend ging es in den Staffeln zu.

Doppelerfolg für 10 jährigen Jasper Streich – weitere Siege für Mörer , Bloch und Hrarti

Am letzten Wochenende 27./28.04.2019 schwammen die Jahrgänge 2009 – 2006 (männlich) sowie 2009 – 2007 (weiblich) im Stadionbad von Hannover um die Landesjahrgangstitel. Vor gerade einmal einer Woche kamen die Aktiven vor Ostern von ihren Trainingslagern zurück und mussten sich gleich der Konkurrenz stellen. Dass alle von Ihren Trainern auf diese Meisterschaften sehr gut vorbereitet wurden, zeigen die vielen Medaillen und neue Bestzeiten. Noch konnte der TWG1861 so viele Aktive wie in diesem Jahr zu diesen Meisterschaften schicken und am Ende dann auch so viele Medaillen einheimsen. Insgesamt gingen 17 Schwimmer an den Start.
Besonders auf sich aufmerksam machten die Aktiven der Jahrgänge 2009 und 2008 sowie des Jahrgangs 2006.. Im Jahrgang 2009 bewies Jasper Streich, dass er über 100 m und 200 m Freistil der schnellste Schwimmer in Niedersachsen ist. Dazu holte der noch eine Bronzemedaille über 400 m Freistil und bewies mit Platz zwei über 200 m Lagen auch seine Vielseitigkeit. Der gleichaltrige Elias Hrarti holte sich überraschend in einer starken Zeit von 1:28,82 über 100 m Rücken die Goldmedaille und belegte über 50 m Rücken Platz drei. Im Jahrgang 2008 konnte sich Neo Witte, nachdem er bei vergangenen Landesmeisterschaften ein Abo auf Platz vier hatte, nun endlich zwei Medaillen sichern. Er wurde dritter über 100 m Rücken und wurde im Schwimmerischen Mehrkampf Rücken Vizemeister. Ebenfalls Vizemeister im Mehrkampf wurde Franz Zapfe (2007) in der Disziplin Rücken.